Aktuelle News und Infos aus dem Tarifcheck.de-Partnerprogramm

25.10.2018

5 wertvolle Tipps für die erste eigene Affiliate-Webseite


Ein Grundbaustein für erfolgreiches Affiliate-Marketing ist eine eigene Webseite. Diese fünf wichtigen Tipps helfen Ihnen bei der Vermeidung von typischen Anfängerfehlern und erleichtern Ihnen den Start in das Affiliate-Marketing.

  1. Konzept erstellen
    Erstellen Sie im ersten Schritt ein Konzept für Ihre Affiliate-Webseite. Behalten Sie dabei immer das Interesse der relevanten User im Auge.
    Beantworten Sie bei Ihrer Konzepterstellung folgende Fragen, um den möglichen Erfolg Ihrer Webseite abschätzen zu können.

    • Was ist das Hauptthema Ihrer Webseite?
    • Wie groß ist das Zielgruppenpotenzial Ihrer Webseite?
    • Welche Themen interessieren Ihre Zielgruppe und können Sie diese bewältigen?
    • Welche Produkte interessieren Ihre Zielgruppe und welche Partnerprogramme gibt es dafür?
  2. Baukasten-Tool nutzen
    Es gibt mittlerweile viele gute Möglichkeiten, eine Webseite auch ohne langjährige Erfahrung erstellen zu können. Eine davon ist z. B. Wordpress. Das Tool überzeugt durch eine einfache Bedienbarkeit und schöne Templates, die dank eines Baukastensystems mit individuellen Inhalten gefüllt werden können. Wordpress bietet eine kostenlose Version an und eignet sich ideal für alle Anfänger im Affiliate-Marketing.

  3. Content einbinden
    Achten Sie stets darauf, dass Ihr Content Ihre Webseitenbesucher interessiert und zu den angebotenen Produkten passt. Sind Zielgruppe, Content und Produkte thematisch aufeinander abgestimmt, so wird die Conversion Rate deutlich höher sein, als wenn Sie viele verschiedene Themen und Produkte auf Ihrer Webseite darstellen.

  4. Werbemittel auswählen
    Von Tarifrechnern über Textlinks bis hin zu Bannern in verschiedenen Formaten finden Sie bei uns unterschiedlichste kostenlose Werbemittel. Schauen Sie sich hier unsere Werbemittel-Auswahl an. Wählen Sie dabei stets Werbemittel, die genau zu den jeweiligen Unterseiten passen. Entscheidend sind dabei der Fokus der jeweiligen Unterseite und die voraussichtliche Intention des User.

  5. Rechtlich absichern
    Um rechtliche Probleme auszuschließen, fügen Sie Ihrer Webseite ein korrektes Impressum sowie eine Datenschutzerklärung entsprechend der DSGVO-Richtlinie zu. Hierzu bietet sich der Service von E-Recht24.de an. Nutzen Sie außerdem nur Bildmaterialien und Texte, für die Sie die entsprechenden Rechte besitzen.

Haben Sie diese fünf Tipps im Blick, haben Sie gute Voraussetzungen für einen erfolgversprechenden Start in das Affiliate-Marketing. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!